Am Anfang war das Wort…


…so wie es schon immer da gewesen war. Es wartete im Stillen, flüsterte in seiner einzigartigen Sprache bis ich irgendwann mit sieben Jahren alt genug war, es zu verstehen. Sanft wie ein frischer Frühlingswind belebte es meine Sinne und überschwemmte mit den Jahren meinen Geist mit tosenden Fluten von fremden Welten, mutigen Helden und fantastischen Abenteuern.
Ich wollte immer schon dort sein, wo die Worte sind. Verschwunden zwischen den Zeilen und Seiten einer anderen Dimension. Gebunden an eine Welt, so anders als die unsere. Versteckt hinter Serifen und Semikolons. Irgendwo da und doch dort, in meinem eigenen Kopf, an Orten, die nur ich so sehen kann.

Ich möchte zeigen, was meine Stimmen sagen.
Welche Worte mich bewegen.
Wieso ich bin, wie ich bin.
All die vielen Dinge, die ich gelernt habe.
Ich möchte anderen mit meinen eigenen Worten das geben, was all die grossen Schöpferinnen mir gegeben haben.

Denn ich – ich will Autorin sein!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.